Philosophie


Langfristiges Ziel der Sozialdienste Wolfurt gemeinn. GmbH ist die Abdeckung bestimmter sozialer Bedürfnisse (Betreuung und Pflege) der Wolfurter Bevölkerung. Dies erstreckt sich vorerst hauptsächlich auf alte Menschen und erfolgt entweder mit ambulanten Diensten (Mohi, Essen auf Rädern, Kooperation mit der Pfarrkrankenpflege) und stationär im Seniorenheim Wolfurt bzw. im Betreuten Wohnen im Seniorenwohnheim Kennelbach. Die ambulanten Dienste sind so auszubauen, dass gemäß dem Grundsatz "ambulant vor stationär" eine möglichst lange Gewährleistung des status quo der alten Menschen (gewohnte Umgebung, Rituale etc.) erreicht werden kann. Erst dann soll eine stationäre Aufnahme erfolgen.

Für die Sozialdienste Wolfurt gGmbH soll künftig gelten: wir sind unter den Besten in Vorarlberg.

 

Konkret heißt dies, dass uns unser guter Ruf vorauseilen soll. Man soll bei uns wohnen oder arbeiten wollen. Erreicht wird dies einerseits durch einen perfekten Dienst am Kunden (Kundenzufriedenheit: perfekter Mix aus Ausstattung, Preis-Leistungs-Verhältnis, bewohnerbezogener Pflege, Reinigung, Verpflegung) und andererseits durch Optimierung der vorhandenen Ressourcen (Effektivität und Effizienz) sowie wenig fluktuierendes Personal (Personalzufriedenheit: angenehmes Betriebsklima, gutes Verhältnis untereinander, Gefühl, zum Haus zu gehören und ernst genommen zu werden).

 

Eine weitere Zielsetzung ist die Erreichung der Kostendeckung. Dies impliziert eine Optimierung der Ausgaben und Einnahmen (Synergieeffekte nutzen). Dabei werden wir darauf achten, dass die Qualität unserer Arbeit nicht auf der Strecke bleibt, denn ohne Qualität kann eine Kundenzufriedenheit nicht erreicht werden.